Aktuell
Intern
Reisen
Museumsshop
Archiv
Kontakt
Mitglieder von Antike & Gegenwart können an ein- und mehrtägigen Studienreisen teilnehmen. Geplant sind folgende Reisen:

Von Pharaonen und Etruskern
A&G Studienreise vom 15. bis 18. März 2018

Die Grabstätte Sethos I., zweiter Pharao der 19. Dynastie und Vater von Ramses II., gilt als eine der faszinierendsten im Tal der Könige. Mehr als 3000 Jahre nach dem Tode Sethos I. entdeckte Giovanni Battista Belzoni 1817 das Königsgrab und rühmte den tadellosen Erhaltungszustand seiner Wanddekoration. Heute befindet sich das Grab aufgrund von Plünderungen, unsachgemäßer Forschung, Massentourismus und geologischen Verschiebungen in einem beklagenswerten Zustand.  Die eindrucksvolle Sonderausstellung im Antikenmuseum Basel erzählt das 200-jährige Schicksal des Grabes seit seiner Entdeckung. Sie gibt spannende Einblicke in die modernste Reproduktionstechnik zur Rettung von bedrohtem Kulturerbe und präsentiert ein maßstabgetreues Faksimile der zwei prächtigsten Grabkammern (Abb. links) und des Sarkophags Sethos I. Leihgaben aus dem Museum August Kestner ergänzen die Sonderausstellung.

Im Landesmuseum Karlsruhe begeistert die Sonderausstellung „Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien“ seit Mitte Dezember die Besucher. Zahlreiche spektakuläre Exponate und Neufunde sind erstmals in Deutschland zu sehen. Begleitet von atmosphärischen Inszenierungen, originalgetreuen Rekonstruktionen und interaktiven digitalen Features zeichnen sie ein facettenreiches Gesamtpanorama etruskischer Lebenswelten.














































Vereinsreise nach Idensen
Am Samstag, 09.06. werden wir das Thema Karl der Große, Widukind und die Sachsen weiter führen. Unser A&G Mitglied, Prof. Dr. Wolfhard Winkelmüller, der sich als Autor mehrerer Bücher dieser Epoche gewidmet hat („Zwischen Kreuz und Schwert“, „Auf nach Jerusalem“) kennt die romanische Grabeskirche in Idensen bei Wunstorf mit den ältesten Fresken im deutschsprachigen Raum wie seine eigene Westentasche. Er wird uns bei dieser Reise führen.
Fotos: Klaus Suckow